126. Tag, Rest: 240 Tage

Die Überschrift ist heute nicht so ganz gelungen. Wörtlich übersetzt heißt es “schlagfertig”, wird aber eigentlich so nur selten benutzt. Schon eher und öfter hört man “you have a ready tongue” oder einfach “you’re answering jokingly”. Denn neben der Geschwindigkeit legt der Engländer Wert auf den Witz. Sei es inhaltlich oder durch eine originelle Wortwahl. Damit heimst man schnell und zuverlässig alle Sympathien ein. Selbst peinlichste Situationen lassen sich auf diese Weise mühelos meistern. Ich erinnere mich an einen Nachmittag bei mir. stinkGeorge war in Hamburg und wir hatten Besuch. Nach auffallend langer Zeit kommt er vom Klo zurück, was alle schweigend registrierten. Ich denke noch, hoffentlich geht da jetzt kein anderer hin, da verkündete er auch schon mit breiten Lächeln: “Be patient, there’s an almighty stink.” Die englischen Gäste grinsten, die Deutschen kriegten den Mund nicht wieder zu. 

Wenn sie in England punkten wollen, dann seien sie witzig. Es darf deftig sein und es darf auch anzüglich sein. Aber bitte nie auf Kosten der anderen. Ziehen sie sich selbst durch den Kakao, machen Sie sich hemmungslos lächerlich, dann gewinnen Sie Freunde. Der Engländer muß tatsächlich nicht lange nachdenken, um eine schlagfertig Antwort zu geben. Ich bin überzeugt davon, dass die Kinder es ganz von alleine lernen. Ihre Eltern machen es ihnen ungewollt von morgens bis abends vor und sie ahmen es nach. Das übt ungemein. Ein Paradebeispiel für englischen Humor gab vor einigen Tagen der kleine Jack zum besten. Der sechsjährige besucht die Primary School, was der deutschen Grundschule entspricht. Die Lehrerin hatte den Geburtstag der Queen thematisiert, denn auch die Kinder hatten das Ereignis aufmerksam im TV verfolgt. Mit einem Beamer (vorsicht, das ist in England ein BMW! Richtig wäre “projector”.) warf sie etliche Fotos an die Leinwand, auf fast allen war die Queen zu sehen. Dann stellte sie der Klasse die erste Frage: “Had you ever met anyone older than the Queen?” Hmmmm … die Kleinen grübelten, aber ihnen fiel niemand ein. Nur der kleine Jack, der braucht nicht lange für seine Antwort: “You!” – He replied with a wide grin on his face. 

 

p-school
In England geht man erst in die Primary und dann zur Secondary School. Danach noch eine Runde in der Sixth Form drehen, dann hat man das A-Level und kann zur Uni.

 

 

     

The boss himself says:

George says: “Whatever you say there is only one thing that really counts: your kindness. Don’t forget you always bring me sunshine with your smile.” 

Und ich: “Ein schöner und wahrer Satz. Also füge ich nichts hinzu.” 

 

  

Was passierte noch am 05. Mai?

de 1891

In London können die ersten Briefmarken aus Automaten gekauft werden. – England

darf heute zweimal punkten, weil in DE immer nur an Krieg, Krieg, Krieg erinnert wird.

Es gab doch zwischendurch auch Friedenszeiten. Ist da nix passiert?

uk 1901

Nahe dem Piccadilly Circus entsteht Londons erstes Parkhaus, das sich über sieben

Etagen erstreckt. – Schon damals war der Parkraum knapp. Man hatte zwar kaum 

Autos aber offensichtlich noch weniger Parkplätze.