341. Tag, Rest: 24 Tage

Den anderen humorvoll zu unterhalten ist oberste Bürgerpflicht in England. Man macht es tagtäglich privat, im Büro und natürlich auch gerne öffentlich, im größeren Stil. Wenn der Gag außer Gehirnschmalz auch noch ein paar Pfund kostet, macht das gar nichts. Da zeigt man sich großzügig.

Im englischen Chester hat man Parkbänke mit edlen Messingplaketten verziert. Die eingravierten Texte waren ganz schön bissig, aber auch höchst amüsant. Da konnte man lesen: “THE HOMELESS INN. OPENING HOURS 22:00 – 07:00. Open all week. 364 days of the year. (Closed Christmas Day)” oder “Please do not sit here. This is not a bench – it is an art installation by the artist S. Sosva.

bench1

Die Gemeindevertretung ging der Unsinn zu weit. Man rückte an und schraubte die Schilder ab. Wäre es nach den Parkbesuchern gegangen, hätten die Sprüche bleiben können. Sie fanden es ganz lustig. Über 80% sagten: “They were funny and should have stayed up.” Nur 1% (!) fühlte sich belästigt.

 


George sagt:“There should be a bench dedicated to the men who lost the will to live whilst following their partners around the shoe shops of Chester.”

Ich sage: “Nimm dir ein Beispiel und zeige Toleranz. – Ok, Schuhkauf ab sofort  getrennt.”


 

Was passierte noch am 07. Dezember?

de 2012

Die letzte Ausgabe der Financial Times Deutschland erscheint.

uk 2006

A tornado strikes Kensal Green, North West London, seriously damaging

about 150 properties.