344. Tag, Rest: 21 Tage

Ich fürchte George ist ein Muffel in Sachen Weihnachtsromantik. Fragt man ihn was er sich wünscht, antwortet er ‘an apple and a back scratcher’ und ich befürchte  das meint er ernst. Das klingt weniger nach jingle bells sondern eher nach kiss-my-ass-feeling. Warten wir es ab.

Die Engländer beneiden uns, -ja uns, die Deutschen- um die Weihnachtsmärkte. Also es gibt auch welche in London, aber weit entfernt von den Originalen. Mit satten 33% finden sie die deutschen Märkte am besten. Begründung: Glühwein, Lebkuchen, fruit brandy. Auf Platz 2, abgeschlagen, folgt Estonia (?) mit 18%. Man schätzt dort die fairytale perfection. Ich kann es nicht beurteilen. Mit 12% landet Austria auf Platz 3, dort schätzt man: More Glühwein und Doughnuts.

Der Engländer kennt ja auch den Glühwein, er nennt ihn mulled wine oder glogg wenn die Zunge schon schwerer wird, aber mit dem deutschen Wort kommt man auch überall bestens durch.

Ich hatte mich ja auf eine ‘zauberhafte’ englische Vorweihnachtszeit eingestellt, mit liebevoll dekorierten Kaminsimsen und herzerweichenden Charles Dickens Geschichten. Und liege voll daneben. Ja, es wird dekoriert, bunt, schrill, markerweichend geschmacklos. Trotzdem hat es etwas, denn es ist nicht hingeknallt. Nein, mit viel Kreativität wird geschmückt und sofort alles wieder in Frage gestellt, indem man bewußt übertreibt. So macht man sich schon wieder über sich selbst lustig und mir fängt es langsam an Spaß zu machen.

christmas
Erst dachte ich sie können es nicht besser, inzwischen glaube ich dahinter steht Absicht. Das ist pure Verar…. Für mich ein spannende Zeit, ich entdecke Weihachten ganz neu.

 


George sagt: “Men should sleep naked to raise chance of fathering a baby .” 

Ich sage: “Ich glaube für heute hast du genug Glühwein.”


 

Was passierte noch am 10. Dezember?

de 1901 Am Todestag Alfred Nobels wird von nun an alljährlich der Friedensnobelpreis verliehen.
uk 1868 The first traffic lights are installed, outside the Palace of Westminster in London.