164. Tag, Rest: 202 Tage

Sie sind vielleicht die beiden bekanntesten Personen in England. Beide feiern in diesem Jahr ihren neunzigsten Geburtstag und beide stehen nunmehr seit Jahrzehnten im Mittelpunkt des Geschehens. Sie werden heißgeliebt, hochverehrt und haben unzählige Fans, nicht nur in ihrer Heimat. Nun ist es endlich dazu gekommen, dass die beiden sich persönlich kennenlernten. Denn der kleinere Neunzigjährige hat sich genau das zu seinem runden Geburtstag gewünscht. Seinen Freunden erzählte er: “I have never managed to meet the Queen.” Jetzt wurde es nachgeholt. Now, happily, they have finally come face to face in a new adventure for the “Bear of Very Little Brain”.

Zusammen mit seinen Freunden Christopher Robin, Piglet und Eeyore hat sich Winnie-the-Pooh auf den Weg nach London gemacht. Dort will er zusammen mit der Queen den Geburtstag feiern. Und natürlich hat er ein Geschenk mitgebracht. Schon seit einiger Zeit ist er mit Eifer bei der Sache und rechtzeitig wurde es fertig. Er hat ein Gedicht geschrieben, ‘a hum’ wie er sagt, und das wird er nun feierlich überreichen.

winnie1

Und dann ist der große Moment gekommen. Die Königin steht lächelnd vor Pooh und schenkt ihm ihre ganze Aufmerksamkeit. Pooh zittern die Knie, als er so nahe vor ihr steht, und dann kann er nur noch eines denken: “She’s just as Queenly and smiley and wonderful as we had expected her to be”. Zum Glück ist der kleine Prince George auch ganz in der Nähe und der bekommt jetzt erstmal von Piglet einen Luftballon geschenkt, den er mit Begeisterung annimmt. Endlich etwas zum Spielen. Happily he’s bouncing around with the balloon like we normally know it from Tigger. Das bringt Pooh wieder in die Realität zurück und nun nimmt er all seinen Mut zusammen, um sein Gedicht “About the Joy of Doing Nothing winnie2Much” vorzutragen: 

The Queen lived in her palace, as Queens often do.

Doing all those busy things that busy Queens do.

But the Queen could never know, as you and I do,

That doing nothing much can be the BEST thing to do.

So from a forest far away, for your special day,

We’re sending you some quiet and a little time to play.

Gut gemacht! Die Queen ist hingerissen. Wahrscheinlich war diese gut gehütete Geburtstagsüberraschung eines ihrer schönsten Geschenke. Tatsächlich hat sie als Kind die Abenteuer des putzigen Bären und seiner Freunde verschlungen. Winnie-the-Pooh wurde literarisch wenige Monate nach der Queen im Jahre 1926 geboren. – Damit auch wir uns freuen können, wurde das Hörbuch als Free-Download von Disney zur Verfügung gestellt. Gesprochen wurde der Text vom Schauspieler und Oscargewinner Jim Broadbent. Der sagte: “I have been a fan of Winnie-the-Pooh since I was a boy, in fact I named my very first and much loved teddy ‘Pooh’.  I’ve loved being part of this story to celebrate the Queen’s 90th birthday and Winnie-the-Pooh’s 90th anniversary; it’s been an honour.”

Man will das Buch nicht drucken, aber die Audioversion ist im Internet erhältlich. Damit alle in Feierlaune kommen, kann das Buch als PDF-File kostenfrei geladen werden: free downloads.

winnie4

 

The boss himself says:

George says: “I can’t offer you a poem but wait and you will be surprised about your birthday gift.

Ich sage: “Was bekomme ich? Sag doch. Verreisen wir? Gehen wir aus? Picknick im Hyde Park? Kann ich es schon mal downloaden? Wann, was, wo ...”

Was passierte noch am 12. Juni?

de 1952 In Schulau wird die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft in Betrieb genommen.

Den Hamburger Hafen anlaufende Schiffe werden damit begrüßt oder verabschiedet.

uk 1997 Queen Elizabeth II reopens the Globe Theatre in London. – Shakespeare aufgeführt

am Schauplatz von 1599. Eine filmreife Kulisse am Südufer der Themse.