286. Tag, Rest: 80 Tage 

Ich habe mich im Titel nicht verrechnet (hoffe ich???), denn ich muß ja bis zum 25. Dezember zählen und das bedeutet seventy four sleeps. Scheint noch lange hin zu sein, ist es aber nicht. Ich kaufe die Weihnachtsgeschenke nicht gerne zu früh ein, aber auch nicht auf den letzten Drücker. Ab Mitte November finde ich es ok. Das wissen natürlich die Geschäfte und sie bereiten sich vor. Also nicht nur auf mich, sondern auf gefühlte 12 Millionen Londoner plus ungezählte Shopping Touristen aus ganz Europa. Diesmal könnten es noch mehr werden, denn am Flughafen tauscht man das Pfund Sterling bereits unter einem Euro um! London wird zur Schnäppchen Metropole. Wer hätte das gedacht.

 christmas

In der Oxford Street wurde die Christmas Beleuchtung installiert. Noch bleiben die Lichtkugeln abends dunkel, aber in wenigen Wochen, vermutlich Anfang November, dürfte der Schalter abends umgelegt werden. Dann erstrahlt die Shopping Meile wieder im hellen Lichterglanz. Ach, irgendwie freue ich mich dieses Jahr ganz besonders auf die Weihnachtszeit. Ich habe zwar überhaupt noch keinen Plan, wie immer keine Geschenke, aber es kribbelt schon ein bißchen. Fühlt man die Stimmung, ist man in the mood, dann ergibt sich alles andere von ganz allein. Ich glaube dieses Jahr könnte es bei mir schon wieder klappen. In diesem Sinne, wünsche ich allen ein gutes Herantasten.

The boss himself says:

 

George says: “Any idea who will turn on the Christmas lights in Oxford Street this year.

Ich sage: “Der Weihnachtsmann?” “Of course not. I expect someone much more pretty. If I remember correctly it was Kylie Minogue in 2015. To her the honour was given.” “Gut, dann eben die Weihnachtsfrau.”

 

hirsche
Mal sehen was George sich in diesem Jahr einfallen lässt. Die Hirsche 2015 waren gelungen.

 

 

Was passierte noch am 12. Oktober?

 

de 1949 Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wird in München gegründet. – Ich

hätte eher auf 1849 getippt. Scheint aber eine Erfindung der Neuzeit zu sein.

uk 1984  

Die IRA zündet eine Bombe im Grand Hotel in Brighton, wo sich die britische

Premierministerin Margaret Thatcher und ihr Kabinett aufhalten. Fünf Menschen

werden getötet, 32 verletzt. – Wilde Zeiten in England; man hat es überwunden.