318. Tag, Rest: 48 Tage 

John Lewis ist der Name einer bekannten Kaufhauskette in England. Die Londoner Filialen geben sich viel Mühe den Geschmack der ‘upper class’ zu bedienen. Das Motto lautet: ‘Never Knowingly Undersold’ und damit ist vielleicht Qualität und Preis gemeint. In der Oxford Street ist das Flagschiff zu finden. Dort sollen auch schon Mitglieder der königlichen Familie beim Einkauf gesichtet worden sein. Mit Stolz präsentiert man das Schild ‘Royal Warrant’, das man in der Kategorie ‘Suppliers of Haberdashery and Household Goods’ (Kurz- und Haushaltswaren) von der Queen verliehen bekommen hat. Brauchte sie einen Reissverschluß oder Stopfgarn? Um was es sich handelte, wird leider nicht verraten. – Das Kaufhaus ist alleine schon wegen seiner Weihnachtswerbung einen Besuch wert. Jedes Jahr bieten sich Harrods, Selfridges und John Lewis einen richtigen Wettbewerb, wer das schönste Weihnachtsfenster dekoriert hat. By the way, Selfridges ist es in diesem Jahr ganz bestimmt nicht. Die haben irgendwie völlig daneben gegriffen. Ultramodern, ohne jeden Christmas spirit.

Aber die Kaufhauskette John Lewis ist natürlich auch im Internet präsent und überrascht dort jedes Jahr mit einem neuen Weihnachtsvideo. Und darauf warten nicht nur die Kinder mit großer Spannung. In diesem Jahr dreht sich die Geschichte um Buster. Ein knuddeliger Familienhund, der eine aufregende Weihnachtsnacht erlebt.

 

buster-traeumt
Bulldogge Buster träumt vom Weihnachtsmann. – Alle Fotos von John Lewis.

 

Buster ist Teil einer netten Familie: Vater, Mutter und die kleine Tochter lieben ihn sehr. Die träumt sich gerade in den Morgen des 25. Dezembers, denn erst dann wird Santa Claus ihre Geschenke bringen. Am Abend vorher hat der Vater noch spät im Garten zu tun. Er baut ein großes Trampolin auf. Das soll die Überraschung für seine Tochter sein.

 

fox-on-the-run
Das Trampolin zieht neugierige Nachbarn an. Nanu, das war doch gestern noch nicht da?

 

Nachts, als alle längst schlafen, beobachtet Buster durch’s Fenster Unglaubliches. Das Trampolin lockt Besucher an, die man sonst eher nicht sieht.

 

dachs
Badger will auch mitmachen. Let’s jump!

 

Alle haben Spaß, nur Buster ist sauer, er ist im Haus gefangen. Als seine Leute endlich am Weihnachtsmorgen erwachen und die Tür zum Garten öffnen, hält ihn nichts mehr. Er rast durch den Schnee und erobert das neue Spielzeug mit einem gewaltigen Sprung.

 

jump-buster

 

Wer sich ein Kinderherz bewahrt hat, wird an dem Video viel Freude haben. Auch wenn ich schon fast alles verraten habe, lohnt es sich die niedliche Geschichte noch einmal anzusehen. Am besten auf der Homepage von John Lewis.

  

   

The boss himself says:

 

George says: “Your post is again an advertisment. Are you a promoter? Do we earn money with your blog?”

Ich sage: “Quatsch. Wenn ich hier werbe, dann höchstens für dich. Und das mache ich ganz kostenfrei. Obwohl du natürlich überhaupt nicht zum Verkauf stehst. Noch nicht mal anfassen ist erlaubt.” “I know the rules, look-but-don’t-touch. And that goes for you, too.”

 .

 

 

 

Was passierte noch am 13. November?

 

de 1872

Eine schwere Ostseesturmflut überraschen am Morgen die schlafenden

Küstenbewohner. 271 Menschen verlieren ihr Leben, über 15.000 werden

obdachlos. – Und ich dachte so etwas passiert nur an der Nordsee.

uk

1979

Nach einem elf Monate und zwölf Tage währenden Streik erscheint die britische

Tageszeitung The Times wieder. – Erstaunlich, dass das Blatt die Zwangspause

wirtschaftlich überstanden hat. Allerdings wurde sie dann kurz später an Rupert

Murdoch verkauft, der etliche Zeitungen besitzt.