16. Tag, Rest: 350 Tage

satellit
Unten die John Henry Newman School, darüber das Lister Hospital.

Das Städtchen Stevenage liegt auf halben Weg zwischen London und Cambridge. Es hat knapp 80.000 Einwohner, ein großes Krankenhaus und eine katholische Schule für 7-11 jährige Jungen und Mädchen. Eine ganz normale Grundschule in einer ganz normalen englischen Kleinstadt. Aussergewöhnliches kann man dort nicht erwarten. Und doch passiertes es am letzten Mittwoch. Ein Hubschrauber schwebte auf dem Schulhof ein. Es war kurz vor der Mittagspause, wo die Kinder in der schuleigenen Mensa mit Essen verpflegt werden. Der englische Schultag ist lang. Wenn ein Helikopter landet ist das kaum zu überhören. Aber die Kinder sind das gewohnt, denn gleich neben der Schule ist das Lister Hospital, eine überregionale Klinik, die den Schulhof im Notfall als Landeplatz nutzen darf. Das passiert nicht oft, aber regelmäßig. 

Die Kinder achteten also kaum auf den Hubschrauber, die bevorstehende Mittagspause war viel interessanter. Etwas aufmerksamer allerdings verfolgte der Hausmeister die Landeaktion. Ungewöhnlicherweise war die Schule nicht informiert worden. Nun, bei einem Transport eines schwerverletzen Verkehrsopfers, kann es natürlich passieren, dass man den Anruf beim Schulsekretariat vergißt. 

Der Rettungshubschrauber

Nach der Landung stoppte der Pilot den Motor und die Mannschaft verließ die Maschine. Merkwürdigerweise war vom Krankenhaus noch kein medizinisches Team unterwegs und auch das Rettungsteam schien viel Zeit zu haben. Sie gingen in aller Ruhe über den Schulhof, betraten das Gebäude und fragten ganz höflich, ob sie in der Mensa mitessen könnten. Nun, das sollte kein Problem sein. Kaum hatte der Pilot seinen Helm abgenommen, trat Ruhe ein. Da bat doch tatsächlich der künftige König um eine warme Mahlzeit. Prince William, der nach einem drei-wöchigen Weihnachtsurlaub, gestern seinen ersten Arbeitstag hatte, war mal eben vorbeigekommen bzw. geflogen. Etwas verlegen bot man ihm roast chicken and cauliflower cheese an, was ihm gefiel und offensichtlich auch schmeckte. So mancher Schüler hat wohl kaum etwas essen können, weil die Überraschung einfach zu groß war. Da saßen sie an einem Tisch mit Prince William und durften ihn nach Herzenslust ausfragen. Ein Lehrer sagte später: “It’s bizarre, but it’s true, yes. Everyone was very excited, as you can imagine, those who had a conversation with him especially. It probably made their day, if not their year, to have a conversation with the future king.”

Was für eine tolle Idee. Damit gewinnt man das Herz des Volkes und ganz nebenbei wird so mancher sich gesagt haben, ich möchte auch Pilot werden und später einmal in einem Rettungsteam arbeiten. Ich frage mich nur, wie wohl die Eltern reagiert haben, als die Kleinen vom Mittagessen erzählten. Ich fürchte keiner hat’s geglaubt. 

 

william
Prince William ist nicht verwöhnt. Er lässt sich Hühnchen mit Blumenkohl schmecken. Ohne goldenen Löffel.

 

 

The boss himself says:

George: „Hope he payed for the dinner. That’s madness to make a flying visit at school. But a good idea.”

Und ich: “Die Monarchen werden mir immer sympathischer. Jedenfalls wenn es englische sind.”

 

 

Was passierte noch am 16. Januar?

de 1219

Schwere Sturmflut an der Nordseeküste. Es kommen ungefähr

36.000 Menschen um, Westfriesland ist am schwersten betroffen.

(Woher weiß man das? Wer hat das damals gezählt und aufgeschrieben?)

uk 1957

In Liverpool eröffnet der Cavern Club. Er gilt als Wiege der britischen Beatmusik. Oh, yes!