322. Tag, Rest: 44 Tage 

ticket
Ticket to entertain?

Ich bin in Eile, denn heute abend gehen wir in die Royal Albert Hall. Dort wird ein ‘Classical Spectacular’ geboten, wohl eine regelmäßige Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit. Die Kritiken sind vielversprechend gut. George sagte mir, es sei eine Mischung aus ‘Last Proms Night and some electrifying laser displays’. Ich bin sehr gespannt und freue mich natürlich, denn die Albert Hall ist für sich alleine schon ein Erlebnis. – Deshalb kann ich heute leider nur stichwortartig ein paar Impressionen aus London anbieten, die ich in den letzen Tagen gesammelt habe.

Das Wetter ist genau wie ich es mir im November vorstelle. Nachts kalt, morgens neblig und mittags scheint die Sonne. Ich mag das und bin in den Parks, wann immer sich eine Gelegenheit bietet. Auf einem solchen frühen Ausflug kam mir plötzlich die goldene Staatskutsche der Königin entgegen! Gut unter schützenden Planen versteckt, aber an vielen Stellen funkelte das pure Gold in der Morgensonne. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei, kann also nur davon erzählen. George erzählte mir dann, dass der Lord Mayor of London damit in den nächsten Tagen offiziell durch die Straßen fahren wird. Das war also schon so eine Art Probe.

 

kutsche
Morgens im Hyde Park. Nein, das ist nicht die Golden State Coach, aber irgendwie scheinen die Kutscher etwas mit den Pferden einzuüben. Ein schönes Bild, das man nur in London mitten in der Stadt sehen kann.

 

Schon die letzen klaren Nächte wurden vom Mondlicht hell erleuchtet. Der Vollmond kündigte sich an. Der Engländer nutzt einen netten Ausdruck, wenn er jemanden richtig lieb hat. Dann sagt er: “I love you to the moon and back.” Das war bei diesem Super-Mond die perfekte Feststellung. Er war nicht nur optisch größer als sonst, nein er stand tatsächlich am erdnahesten Punkt seiner Umlaufbahn und sah deshalb so phantastisch groß aus. 

 

supermond

 

Und dann entdeckte ich noch ein Schild vor dem Coffeeshop. Da hat jemand seine Meinung über die Amerikaner, nach deren Wahlabstimmung, kund getan. Wie immer ziemlich verschmitzt, wie es nur Engländer beherrschen. Ich jedenfalls mußte schmunzeln.

 

adult
Ha, ha. Und was ist mit den Kunden, die den Brexit gewählt haben?

 

So, jetzt muß ich mich nett anziehen und dann geht es los. Ich glaube das wird ein beschwingter Abend werden und dasselbe wünsche ich Ihnen auch.

 

 

 

 

The boss himself says:

 

Ich frage: “Was macht eigentlich Alexa? Hatte sie auch eine Meinung zum Super-Vollmond?”

George says: “Funny that you mention. Yesterday I asked her, where she’s living and she answered: I live here but my head is in the cloud.” “Das ist ja richtig philosophisch. Ich glaube mir geht es manchmal genauso, wenn ich alleine in Hamburg bin.”

 

 

 

Was passierte noch am 17. November?

 

de 1816

König Friedrich Wilhelm III. von Preußen bestimmt den Sonntag vor dem 1. Advent 

zum ‘allgemeinen Kirchenfest zur Erinnerung an die Verstorbenen’. – Guck an, es 

macht ja auch Sinn, des das Kirchenjahr beginnt am 1. Advent. Ein geeignetes Datum

einmal wieder ‘Auld Lang Syne’ anzuhören und Abschied zu nehmen.

uk

1970

Die britische Boulevardzeitung The Sun veröffentlicht erstmals das Bild eines „Page

Three girls“. Die sodann täglich erscheinende Aufnahme einer leicht oder nicht bekleideten

Frau führt in der Folge zu einer Auflagensteigerung des Blattes um 40 Prozent. – Ich

könnte kommentieren, lasse es aber lieber bleiben. Würde mich ein nackter Mann am

frühen morgen reizen? Jedenfalls nicht als Foto auf Seite drei.