139. Tag, Rest: 227 Tage

Es hat ja wirklich lange gedauert, aber dann waren die sommerlichen Temperaturen da und hielten eine ganze Weile an. Jedenfalls im Norden, also in Hamburg. London schwächelte zwischendurch, ein Temperatursturz brachte Wind und wolkenbruchartigen Regen. Im Süden Londons hieß es sogar: Land unter. Ganze Straßenzüge waren überflutet. Wir Norddeutschen aber wurden mit strahlend blauen Himmel und Sonne satt verwöhnt. Wer ganz artig war, hatte sich ein paar Tage Urlaub auf Sylt gegönnt und damit einen Sechser im Lotto gewonnen (Silke, du hast es wahrlich verdient! Ich hoffe für das ehrlich gemeinte Lob darf ich jetzt dein tolles Foto hier zeigen?).

sylt

Wir genießen die vorsommerliche Wärme im Garten oder auf dem Balkon. Ich spule routiniert das alljährliche Ritual ab: Am ersten Sonnentag ohne jeden Schutz in die Sonne legen, abends verwundert feststellen, dass die Vorderseite krebsrot, sprich gut verbrannt ist. Am zweiten Tag mit Sonnencreme noch einmal ein paar Stunden braten und dann am dritten Tag zur Einsicht kommen, dass das irgendwie auch kein Spaß macht und deshalb jetzt mal andere Seiten aufgezogen werden müssen. Ab Tag drei kommt Ordnung in die Sache, die Gartenmöbel sind zurechtgerückt, die Markise spendet angenehmen Schatten und die ersten Blumen sind gepflanzt. Jetzt kann man sich dem Genuß hingeben, ein gutes Buch im Gartenstuhl lesen, nachmittags ein paar Erdbeeren naschen und am frühen Abend einen Cocktail trinken. Hurra, der Mai ist gekommen!

Rechtzeitig habe ich an die Gartensaison gedacht und alles besorgt, was man für einen netten Abend so braucht. Aber oh Schreck, wie mixt man denn nun einen britischen Cocktail richtig? Ich habe es glatt vergessen. George hat auch keine Ahnung, gibt es aber nicht zu. Er schüttet munter zusammen was gerade vor ihm steht. Ich will es aber genau wissen und blättere nach. Irgendwo habe ich es mir doch notiert. Nur wo? Damit im Mai 2017 die Sache schneller geht, schreibe ich es jetzt hier ein für alle mal auf. Bitte erinnern Sie mich dran.

screwdriver

Der klassische Pimm’s Cocktail

Es gibt verschiedene Sorten, bitte kaufen Sie den Pimm’s No 1; er ist im gut sortierten Getränkehandel zu finden.

  • Glas mit Eiswürfeln auffüllen
  • 1 Teil Pimm’s (50ml)
  • 3 Teile Ginger Ale (150ml)

Salatgurken-, Zitronen- und Orangenscheiben dazugeben. Ein paar Blätter frische Minze drauf. Fertig.

 

Der klassische Gin Fizz

Es muß kein hochprozentiger London Dry Gin sein, aber mit einem Gordon’s, Broker’s or Beefeater liegt man auch nicht falsch.

  • 5cl Dry Gin
  • 3cl Zitronensaft
  • 1cl Zuckersirup
  • Sodawasser
  • 1 Zitronenscheibe

Shaker zur Hälfte mit Eis füllen. Gin, Zitronensaft und Sirup einfüllen, dann kräftig schütteln und in ein Longdrinkglas abseien. Mit Sodawasser auffüllen, Zitronenscheibe rein, fertig.

 

pimms

 

Der Pimm’s hat 25 Promille Alkoholanteil, beim Gin liegt man bei 40 oder mehr. London Gin muß mindestens soviel haben, sonst darf er sich nicht so nennen. Wo er hergestellt wurde ist übrigens gleichgültig. George behauptet die edlen Zutaten, die sogenannten Botanicals, können sonst ihr volles Aroma nicht entfalten. Ich halte es für ziemlichen Blödsinn, bin ihm aber leider auf dem Gebiet der Biochemie hoffnungslos unterlegen.

Die Royals, und zwar die Damen, bevorzugen seit Jahrzehnten den nachmittäglichen Gin. Von Queen Elizabeth ist bekannt, dass sie gerne auf das Sodawasser verzichtet und mit Dubonnet (Aperitif, Vermouth) auffüllt. Cheers.

Falls Sie den Alkohol in England geniessen, vielleicht in fröhlicher Runde, dann warten Sie bloß nicht darauf bis alle ihre gefüllten Gläser haben. Das Anstossen ist den Insulanern eher fremd. Spontan kann man es machen, aber bitte nicht zu Beginn einer Runde. Sobald man das Glas in der Hand hat, setzt man zum Trinken an. Das ist okay, damit zeigt man, dass es einem schmeckt.

 

 

The boss himself says:

 

Ich habe eine verdammt teure After Sun Lotion special for Men gekauft. Ein Spontankauf, weil die Flasche so gut aussah. Immerhin duftet der Inhalt hinreißend. Und das scheint auch dem Beschenkten zu gefallen, denn …

… George says: “I just wish I had more body parts to spray.Na, das nenne ich Zustimmung.


Was passierte noch am 18. Mai?

de 1848

Die Frankfurter Nationalversammlung in der Paulskirche tritt erstmals zusammen,

somit existiert zum ersten Mal ein demokratisch gewähltes Parlament für Deutschland.

uk 1897

Der Vampirroman Dracula des irischen Autors Bram Stoker wird in London

veröffentlicht. – Dann beiß’ mal zu.

 

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für das Lob, Brigitte. Ich freue mich sehr darüber. Danke auch, dass du das Foto von dem traumhaften Sonnenuntergang, das ich auf Sylt gemacht habe, veröffentlicht hast. Die Leute dort waren sehr locker und entspannt. Alle haben das gute Wetter genossen und mit einem Drink die untergehende Sonne beobachtet. Ich habe Aperol Spritz und Hugo getrunken. Aber danke für deine Anregungen bez. der Cocktails.

Comments are closed.