33. Tag, Rest: 333 Tage

church
Die Holy Trinity Church ist auch als Clown’s Church bekannt. Zu finden in London, Beechwood Road.

Heute muß es mal schnell gehen. Ich habe eigentlich gar keine Zeit. George ist in Hamburg, abends bin ich mit Freundinnen verabredet und vorher muß ich noch Schularbeiten machen, denn morgen habe ich Englischkurs. Gut, die Hausaufgaben könnte mein Engländer eigentlich übernehmen. Eine kleine Übersetzung und eine Einladung formulieren; das macht er doch mit links. Aber meinen täglichen Blogbeitrag, den muß ich natürlich selber schreiben und da ist jetzt guter Rat teuer. Ein Gedanke kreist mir durch’s Hirn: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. A picture is worth than thousand words. Toll, das bringt mich auch nicht weiter. Aber dann der rettende Einfall. Da war doch diese Sache mit dem Gottesdienst. Wo um alles in der Welt habe ich es abgespeichert?

Und dann finde ich tatsächlich die Meldung, die in einer Londoner Zeitung zu lesen war. In einer Kirche hatten sich professionelle Clowns versammelt, um ihrem Vorbild Joseph Grimaldi zu gedenken. Das machen sie seit 1946 jedes Jahr, immer in der ersten Februarwoche. Der reguläre und stets gut besuchte Gottesdienst findet in Dalston statt, das liegt in East London. You can see dozens of clowns gather in Holy Trinity Church to pay tribute to the father of modern clowning, Joseph Grimaldi. Armed with whoopie cushions, balloon animals and hand puppets, they packed the pews for the annual event.

Die Sache ist bierernst. Ich frage mich nur, wie der Pastor seine Predigt über die Runden kriegt ohne laut loszulachen. Immerhin zeigt man größte Toleranz, niemand wird der Andacht verwiesen. Ob man das auch in Deutschland machen könnte? Ich glaube nicht, das wäre dann wohl ‘Misachtung der Heiligkeit’ oder so ähnlich.

Nach dem Gedenkgottesdienst versammeln sich Besucher und Clowns in der Vorhalle, wo sie Kostproben ihres Programms zeigen. Erst beten, dann gemeinsam singen und schließlich haben alle noch viel Spaß zusammen. Ein guter Start in den Sonntag. Ich glaube Jesus hätte es auch gefallen.

 

gottesdienst
Für Gott sind wir alle gleich. Hoffentlich auch für den Pastor. Gar nicht so einfach würdig zu predigen, wenn Clowns in der ersten Reihe sitzen.

 

 

The boss himself says:

George: „I would sell a kidney if I could listen to your ladies talk tonight.”

Und ich: “Behalte mal lieber beide. Eigentlich machen wir mehr oder weniger dasselbe wie ihr am Männerabend.” “For heaven’s sake!

 

 

Was passierte noch am 2. Februar?

de xxxx

Heute ist Lichtmess. Halbzeit zwischen Winter- und Frühlingsanfang. Laut Sage

erwacht heute der Bär aus dem Winterschlaf, schaut kurz aus seiner Höhle, prüft

schnuppernd ob noch alles da ist, dreht sich um und legt sich noch mal auf’s Ohr.

uk 1914

Charlie Chaplin’s first film appearance, Making a Living premieres. Chaplin’s 

childhood was in London. He was probably born in London.