51. Tag, Rest: 315 Tage

Der von mir hochverehrte Stephen Fry ist in diesen Tage schwer unter medialen Beschuß geraten. Er hat eine witzige Bemerkung gemacht, die nicht so richtig zündete. Das passiert dem alten Hasen selten, aber wenn man live moderiert ist es eben nicht vorher einstudiert. Was war passiert? Am letzten Wochenende wurde in London der Bafta verliehen. Die Abkürzung steht für British Academy Film Awards und ist der wichtigste Preis in der britischen Film- und TV-Branche. Ein großer Event, sehr festlich, sehr glamourös. Vielleicht mit dem Bambi vergleichbar.

royal-opera
Die Bafta Verleihung findet jährlich im Royal Opera House in der Bow Street statt. Das liegt in Covent Garden, London.

Neben Schauspielern werden auch andere Filmschaffende geehrt, wie zum Beispiel die Kostümbildnerin Jenny Beaven. Sie ist eine gute, langjährige Freundin von Stephen, der durch die Show führte. Als er sie dann auf die Bühne bat, machte er es mit den Worten: “Best costume winner Jenny Beavan has turned up looking like a bag lady.” Das war ziemlich rüde, denn mit einer ‘bag lady’ ist ein ‘outfit wie ein Sack’ gemeint. Ouch. Die Pointe hatte nicht gezündet, aber Jenny war nicht böse oder gar verletzt. Sie kennt ‘ihren’ Steven und hat es ihm nicht übel genommen. Anders die Zuschauer, sie waren sehr empört. Am nächsten Tage rollte eine Protestwelle auf Stephen zu, die sich über seinen Twitteraccount ausbreitete. Man liess kein gutes Haar an ihm und seiner Äußerung. Er wiederum zeigte Nerven und kündigte seinen Account. Schade, ich hätte ihm gerne heute etwas Nettes zum Trost getwittert. Ein Bekannter schrieb mir: “Don’t worry, he’ll be back in a minute” und könnte damit recht haben.

Eigentlich wollte ich die Sache zur Seite legen, da merkte ich, dass ich einen viel größeren und schlimmeren Fehler als Stephen gemacht hatte. Ich hatte bei meiner Recherche etwas verwechselt und das war um einiges unhöflicher als die laxe Wortwahl von Stephen. Weil diesen Blog wohl niemand in England liest, traue ich mich meine Dummheit hier bekanntzugeben: Ich wußte nicht wie Jenny Beaver aussieht und dachte die ganze Zeit es würde sich um einen verkleideten Stephen handeln! Jetzt ist der Groschen gefallen und ich schicke zwanzig sorries (schreibt man das so?) und ein paar apologizes über den Kanal. Um es wieder gut zu machen, werbe ich für Jenny Beaver. Schauen Sie mal nach in Wikipedia. Sie werden staunen, welche Stars die Frau schon angezogen hat. Darunter: Sherlock Holmes, The Kings Speech, Churchill, Jane Eyre … Wer solche Kostume entwirft braucht seinen guten Geschmack nicht mehr zu beweisen. Chapeau!

 

 

stephen
Stephen Fry moderiert die BAFTA Verleihung 2016. Live.

 

jenny
Jenny Beaver ist eine der Preisträgerinnen. Ich dachte die ganze Zeit es wäre Stephen mit Perücke!

 

 

 

The boss himself says:

George: „That’s a BLOKE! Love Steven Fry. He was being kind. If that’s fashion, I’m a chimpanzee.

Und ich: “Pass bloß auf. Frauenfeindliche Äußerungen werden bei uns von EMMA geahndet.” 

 

 

  

Was passierte noch am 20. Februar?

de 1974

Der Deutsche Bundestag ratifiziert den Atomwaffensperrvertrag.

 

uk 1799

Der Blackbrook-Staudamm bei Blackbrook und Shepshed in Leicestershire 

bricht und überflutet die gesamte Umgebung.