155. Tag, Rest: 211 Tage

Auch das macht London so einzigartig. In dieser Stadt findet man immer eine Überraschung. Als Zugereister sowieso aber auch George entdeckt immer wieder Neues. In diesen Tagen ist es ein Hamster, der die Londoner neugierig macht. Er steht, läuft, wackelt an verschiedenen Plätzen durch die Stadt.

day-out
Ganz schön echt, selbst die Vierbeiner sind beeindruckt. – Photo: Matt Alexander/PA Wire.

Seine Geschichte konnte ich nur ansatzweise recherchieren. Sein Name ist wohl Jaffa. Und er ist die Titelfigur eines Romanes, der jetzt verfilmt wurde und demnächst in die Kinos kommt. Auf jeden Fall ist Jaffa ein Hingucker.

jaffa
Auf der Millenium Bridge, vor St Pauls Cathedral, querte ein Hamster die Themse. Er bewegt sich von alleine. Ich glaube ein “Radfahrer” sitzt in seinem Bauch.

In der Story geht es um einen kleinen Nager, der zum Tierarzt muß. Auf dem Weg kann er aus seinem Käfig entkommen und scheint für immer verloren zu sein. Nun, ich denke es gibt ein Happy End. Auf jeden Fall erlebt Jaffa auf seiner Tour durch London so allerhand. Und das hat sein Double jetzt auch schon einmal ausprobiert. Das Modell lässt sich per Pedale bewegen und ich vermute mal jemanden im Bauch des Tieres. Denn Jaffa fährt bzw. bewegt sich ganz alleine durch die Londoner Strassen.

Klar das da alle stehenbleiben. Egal ob Kinder, Erwachsene oder Hunde. Selbst die morgendlichen Jogger kommen kurzzeitig aus dem Tritt. Ich habe Jaffa leider nicht selbst gesehen aber die Bilder will ich gerne zeigen. Mir gefallen sie und ein bißchen Reklame für den kleinen Kerl kann ich ruhig machen.

jaffa the hamster
Um in London aufzufallen muß man schon einfallsreich sein. Klar, Jaffa the hamster, hat es drauf. Er war Tagesgespräch.

The boss himself says:

George says: “We need a bigger cat.”

Ich sage: “Als Kind hatte ich zwei Hamster. Peggy und Conny. Oder Peter und Conny? Irgendwie sind die nicht alt geworden und ich habe sie nie wirklich ins Herz geschlossen. Sie sind mir zu wuselig und zu klein. Zum Knuddeln darf es gerne etwas Größeres sein.” “Take me, I like a good hug”. “Sowieso.”

Was passierte noch am 3. Juni?

de 1998 Der ICE Wilhelm Conrad Röntgen entgleist aufgrund eines defekten Radreifens bei 

Eschede, wodurch 101 Menschen sterben. – Wie die Zeit vergeht.

uk 1937 The Duke of Windsor marries Wallis Simpson. – Waren sie wenigsten glücklich?

Oder ging die Ehe womöglich den Bach runter?