In eigener Sache: Lieber Leser ich brauche Ihre Hilfe. Soll ich den Blog fortführen oder nicht? Ich habe dazu eine Umfrage auf den Vorgänger Luv-London gestellt und würde mich wirklich freuen, wenn Sie teilnehmen. Thanks!


 

 36. Tag, Rest: 330 Tage

Belgravia gehört zu den besten Adressen Londons. Der Stadtteil liegt zwischen der City of Westminster und dem Borough of Kensington and Chelsea. Hier leben und arbeiten u.a. die Botschafter aus aller Welt. Mittendrin findet man die Belgravia Gallery, die in einem eher schlichten 80-er Jahre Bau in der Maddox Street ansässig ist. Das Angebot ist breit gefächert. Man wirbt für Werke von Andy Warhol bis Rembrandt, dazwischen kann ich mir eine ganze Menge Künstler vorstellen. Auf einen würde ich aber wohl nicht kommen, dabei ist er genauso prominent wie die großen Meister. Es geht um Prince Charles, der sich leidenschaftlich gerne als Maler versucht. Sein Metier sind die Wasserfarben und wann immer er kann, zieht er mit Palette und Leinwand raus in die Natur. 

bild
Die Cairngorms in Schottland. Eine Bergkette. Für £2,500 können Sie das Bild kaufen. Von 100 Drucken sind noch knapp 20 übrig.

Seit Jahrzehnten ist er dem Hobby treu und hat inzwischen viel Erfahrung sammeln können. Die Originale verkauft er nie, dafür aber lithografische Drucke. Sie sind limitiert und durch das aufwendige Druckverfahren sehr detail- und farbgenau. Natürlich werden die Bilder handsigniert und sind alleine deshalb einiges wert.

Nun verriet der Thronfolger selbst, wieviel Geld er durch den Verkauf seiner Bilder bisher eingenommen hat. Die Summe ist beachtlich. Seit 1997 hat er rund zwei Millionen Pfund kassiert. Allerdings wird der aktuelle Wert der Lithografien auf mindesten sechs Millionen geschätzt. Sie sind weltweit in privaten Händen, meist wohl bei Hobby Sammlern verteilt. Wie so oft, gibt er das gesamte Geld an eine Stiftung weiter. In diesem Fall an die Prince of Wales’s Charitable Foundation. Wenn Sie auch ein Bild vom künftigen König kaufen möchten, dann machen Sie doch beim nächsten Londonbesuch einen Abstecher in die Gallerie. Steigen Sie Oxford Circus aus der Underground und gehen ein Stück die Regent Street entlang. Bei H&M, -ja, auch das findet man in Belgravia-, geht es dann rechts rein. Gar nicht zu verfehlen.

prince
Das Foto zeigt Prince Charles malend im Himalayagebiet. Es wurde 1998 aufgenommen. Damals fing er an seine Bilder zu verkaufen.

The boss himself says:

George: „I wait till we can buy his portrait on the stamps. This will be much cheaper.”

Und ich: “Ob ich es auch mal mit der Malerei versuche? Lust hätte ich schon. Das wäre doch eine schöne Alternative zum Fotoapparat.”

 

Was passierte noch am 5. Februar?

de 1982 Bundeskanzler Helmut Schmidt gewinnt die von ihm wegen Differenzen mit dem

Koalitionspartner FDP über den Bundeshaushalt 1982 gestellte Vertrauensfrage.

uk 1924 The Royal Greenwich Observatory begins broadcasting the hourly time signals

known as the Greenwich Time Signal or the “BBC pips”.