40. Tag, Rest: 326 Tage

Heute kann ich mich kurz fassen. Statt Worte lieber mal ein Foto. Es wurde am letzen Samstag von Major Tim Peake aufgenommen, kurz vor Mitternacht. Das sauste er in der ISS über London hinweg. Abstand ca. 400 km; das ist nicht ganz die halbe Strecke zwischen London und Hamburg. Gut, dass Major Tim noch nicht geschlafen hat und gut, dass er die Kamera griffbereit hatte.

 

london2
Ilse of Dog, Hyde Park, Regent’s Park, Hampstead Heath. Alles gut zu erkennen. Foto von Tim Peake, an Bord der ISS Raumstation.

 

Sein Kommentar lautete: ‘London midnight Saturday – I’d rather be up here…but only just!!’  Ach Tim, ich kann es nachempfinden, mein Fernweh ist genauso groß.

 

PS: Wußten Sie das Fernweh im Englischen ‘wanderlust‘ heißt? Beim Heimweh hat er homesickness.

 

 

The boss himself says:

George: „It’s magic. As soon as you are be placed in different positions you provide very different perspectives.”

Und ich: “Heißt das jetzt London liegt in Sichtweite von Hamburg, wenn die Erde nicht rund wäre? Und ist das jetzt Fern- oder schon Heimweh, das im Magen zieht wie unreifes Obst?”

 

 

Was passierte noch am 9. Februar?

de 1855

Weil an diesem Tag in DE gar nichts passierte, darf UK doppelt punkten:

Am Morgen ängstigen im Süden der englischen Grafschaft Devon mysteriöse

Spuren im Schnee die Bevölkerung. Man vermutet Fußspuren des Teufels.

Googeln Sie mal nach: Rätsel von Devonshire.

uk 1907

In London demonstrieren 3.000 britische Suffragetten für die Einführung des Stimmrechts

für Frauen, an ihrer Spitze Lady Frances Balfour und Lady Millicent Garrett Fawcett.