Heute schon in die Zeitung geguckt? Die Schlagzeilen: “Bangen um Minsker Gipfel” (traurig), “FDP wieder bundesweit bei 5%” (langweilig), “Athen auf Konfrontation” (gähn).

Den dämlichsten Titel finde ich auf den Gesundheitsseiten: “Wille zum Glück: Ja, man kann sich zur wahren Liebe zwingen.” Aha. Und was mache ich, wenn der Partner unwillig ist. Prügel ich’s ihm rein?

pink-bus
Frauenkampagne mit Mann am Steuer.

Anders die englische Presse: “Driverless cars? – My nav is still trying to kill me”  (interessant), “Women for Women – but a man will be at the wheel of Labour’s pink bus” (muß ich lesen) und “Forget the title race – top four battle is better” (was für ein netter Trost für die Fußball-LOOOOSER).

Natürlich gibt es auch mal langweiligere Schlagzeilen, gerade jetzt im britischen Wahlkampf. Da wird viel über die Politik und ihre Macher geschrieben. Gestern beispielsweise wurde berichtet, dass der Premierminister, David Cameron, die Firmen-Chefs aufforderte die Gehälter ihrer Angestellten zu erhöhen. “Give staff a pay rise.”

hundEin typisches Wahlkampfversprechen, dass dem Engländer aber viel zu nüchtern ist. Das lässt sich doch bestimmt irgendwie lustiger machen. Heute morgen wurde das Ergebnis präsentiert. An selber Stelle auf der Titelseite war ein Hund zu sehen, der energisch einen Nachschlag forderte: “David Cameron says you should give me another biscuit.”

Das ist England! Liebenswert verschmitzt, immer ein bißchen Selbstironie und gute Laune sobald der Wecker klingelt.  

Aber der Knüller waren heute die Royal News. Ein Bild der Queen, mit jüngsten Sohn und Schwiegertochter an der Seite, fiel mir gleich auf, denn es war eher unprofessionell gemacht. Und tatsächlich, es war ein Schnappschuß mit der Handy-Kamera. Fotografiert vom Duke of York, also Sohn Andrew.

queen

Das Foto wurde von Seiner Hoheit auf Instagram veröffentlich. Und zusätzlich hat der Duke auch gleich noch ein Twitter-Konto eröffnet! Mit anderen Worten meinem royal meeting steht nichts mehr im Wege. Da werde ich mich doch gleich mal anmelden und dann zwitschere ich los.

Andrew postet übrigens unter dem Kürzel “AY“. Nach langen Nachdenken kam ich drauf: “Andrew York!” Ganz schön clever. Weniger klug war die Wahl des Selfie-Fotos:

york

Kommentar: “… what a wonderful smile you have. Your Highness – excellent selfie.” Ist das ernst gemeint? Andere bleiben im Urteil sachlicher: “Keep keeping your chin up, Sir!!” Alles hier zu sehen: Twitter Konto AY.

So und jetzt muß ich Koffer packen. England ruft.