Ich erinnere mich einmal einen Beitrag über einen Greifvogel geschrieben zu haben, der selten fotografiert wird. Der Zufall wollte es, dass er direkt vor einer Verkehrskamera gelandet war und nun jede Menge Selfies in bester Qualität lieferte. Inzwischen passiert so etwas täglich, denn die CCTV Überwachung nimmt täglich zu und wahrscheinlich haben sich die Tiere längst an die Kästen mit dem dunklen, großen Auge gewöhnt. Deshalb kann man die Landung einer Seemöwe, direkt vor einer Verkehrskamera, die vom Transport of London genutzt wird, nicht als Sensation einstufen. Aber den Mitarbeitern an den Monitoren war der Besuch willkommen, konnten sie ihn doch für ihren Twitter Benachrichtigungsdienst nutzen. Gesagt, getan, man grüßte die Autofahrer mit diesem Tweet. Das passierte am Montagnachmittag, kurz vor Einsetzen des Berufsverkehrs.

 

 

Nächsten Morgen, also am Dienstag, staunte man nicht schlecht. Toc, toc, ich bin wieder da. Die Möwe, offensichtlich dieselbe vom Vortag, war wieder gelandet und blieb diesmal etwas länger. Guter Grund für Transport of London den Tweet vom Vortag fortzusetzen:

 

 

Und dann dauerte es gar nicht lange bis eine fröhliche Kommunikation losging. Da sind die Engländer Weltmeister. Niemand kann schneller und schlagfertiger antworten.  Dabei immer witzig ‘with tongue in cheek’. Sie zaubern diese brillanten Mini-Dialoge aus dem Handgelenk. Etwas worum ich sie sehr beneide. Man kann es nur schwer lernen, wenn man es nicht von Kindheit an gewöhnt ist. Aber ich arbeite hart daran und verbessere mich Millimeter um Millimeter. May God give me a long life.

 

 

PS: Transport for London ist bekanntlich auch für U-Bahn und Busse zuständig. Ich finde ihre Webseite ausgezeichnet, fühle mich stets gut informiert. Trotzdem kann immer kurzfristig etwas passieren, was Störungen nach sich zieht. Gerade im Bahnverkehr gilt, kleine Ursache – große Wirkung. Da ist man dann froh, wenn man Hinweise bekommt und das bietet Transport for London über Twitter und Facebook an. Alle Adressen finden Sie auf der TfL Webseite (=> Google).