Anfang Mai wurde ein kleines Fohlen in der Flying Hall riding school in North Yorkshire geboren. Man war überrascht, denn als die Mutter von der Reitschule gekauft wurde, wußte man nichts von der Schwangerschaft. Ausserdem sah das Fohlen nicht so aus, wie man es von einem Chestnut Horse erwarten würde. Die weissen Fellflecken sind untypisch; man erwartet sie eher bei den Skewbalds.

riding-school
Foto: rossparry.co.uk

Aber hier hatte sich Mutter Natur etwas besonderes ausgedacht. Am Hals sieht man ein exaktes Abbild des Fohlens, inklusive der Mähne. Weil die Zeichnung jeden durch ihre Schönheit begeistert, war der Name für das Pferd schnell gefunden: Da Vinci. Freunde dürfen auch Vinny sagen. Und ganz enge Freunde können auch einen Blick auf Vinny’s bottom werfen, denn dort ist noch ein kleines Natur-Tatoo zu sehen: Ein perfektes weisses Herz. Zu privat fürs Internet.

foal1
Foto: rossparry.co.uk