mond
Die Sonnenfinsternis in Hamburg gefilmt

Nachtrag: Gerade schickt mir ein Freund ein Video von der heutigen Sonnenfinsternis. Er hat sie in Hamburg gefilmt. So kann ich sie mir also doch noch ansehen und ihr könnte es auch. Max ist ein Profi und so hat er auch das Spektakel perfekt aufgenommen. Bild anklicken und geniessen.

* * *

Wir sind schon früh auf. Pünktlich kurz nach acht hebt die Maschine nach London ab, in der auch George sitzt. Eigentlich ist er der Wortkarge, aber heute redet er wie ein Wasserfall und ich verstumme je näher der Abflug kommt.

doggi
Heute ist der “Tag des Glücks”. Wirklich??

Schnell noch ein goodbye, ein letztes farewell und immer wieder die gegenseitige Versicherung we see again soon. Dann hebt das Flugzeug ab und ich fahre zurück nach Volksdorf, zum Glück gegen den Strom der Berufstätigen.

Auf dem Volksdorfer / Saseler Weg, der durch ein kleines Waldstück führt, laufen auf einmal drei Rehe über die Straße. Ich bin langsam genug um rechtzeitig abzubremsen. Das ist mir ja noch nie passiert. Mit  viel Geduld und Mühe habe ich mal ein Reh dort in der Ferne sichten können, als ich mit der Kamera zu Fuß unterwegs war. Aber mitten am Vormittag ein Wildwechsel ist eher selten.

Inzwischen hat die Sonnenfinsternis begonnen. Das ist diesmal schon eine ganz besondere Konstellation. Da treffen sich also Mond und Sonne im Sternzeichen der Fische, um sich eine gute Stunde später wieder zu trennen. Aber sie gehen nicht etwa getrennte Himmelswege, sondern sie werden beide in dieselbe Richtung ziehen, aber mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Und so erreicht der Mond schon um 11:30 Uhr den Widder, während die Sonne ihm dorthin erst am Abend folgen kann. Womit dann übrigens der Frühling beginnt.

Mir gefällt dieser Gedanke, dass die Getrennten nicht etwa in Depression (Fische) verweilen, sondern mit neuer Kraft (Widder) durchstarten.

sonnenfinsernis
Sonnenfinsternis 2015 – Guten Flug!

Und dann höre ich im Radio, dass der heutige Tag dem Glück gewidmete ist. Das alles baut mich schnell wieder auf. Zu Hause angekommen, finde ich einige Sachen von George die er versehentlich (?) vergessen hat. Na, der wird sich wundern, sein Kofferinhalt ist auch nicht mehr vollständig; ich habe mir auch etwas ausgeliehen. 

birdUm mich auf andere Gedanken zu  bringen, mache ich den PC an und schaue meine Mails an. Da finde ich eine Aufforderung vom National Bird Team mich an der Wahl des Britischen Vogels 2015 zu beteiligen. Zu meiner Überraschung wird meine Stimme angenommen und zählt! Das ist doch wirklich gastfreundlich. Die Wahl ist mir leicht gefallen, natürlich stimme ich für den Mute Swan. Das würde mir gefallen, wenn die “Alsterschwäne” in England die Wahl gewinnen würde.

Jetzt ein gutes Mittagsessen und dann zurück in die Normalität. Da warten eine ganze Menge interessante Aufgaben auf mich. Es klingelt an der Tür, eine Nachbarin steht überraschend vor mir. Sie hat “nur mal eben” ein kleines Ostergeschenk für mich. Das kommt jetzt genau richtig. Ich strahle sie an und denke mir, stimmt schon, it’s a lucky day!