Vielleicht bin ich ja verrückt? Ich kann es ja auch nicht ändern, aber auch nach einem Jahr Annäherung bin ich noch immer dem englischen Charme erlegen. Was immer sie machen, sobald sie ursprünglich werden, geht mir das Herz auf. Oberflächlich betrachtet benehmen sie sich dann ziemlich spooky, pretty crazy and weired. Macht man sich die Mühe es verstehen zu wollen, wird man schnell zum Bewunderer und, wie in meinem Fall, zum verliebten Fan.

Rund um Weihnachten ist es in England Tradition ein öffentliches Bad zu nehmen. Entweder springt man in einen Teich oder gleich in die offene See. Die Kälte wird ignoriert, schlimmstenfalls wärmt man sich von innen mit ein paar Gläsern Schnaps. Natürlich ist das ungesund, auch unvernünftig und vielleicht sogar verboten, aber es macht auch SPASS. Und dem kann kein Engländer widerstehen.

Schauen Sie sich diese junge Frau an. Ist das nicht großartig. Ich könnte niederknien, um ihr meine Hochachtung zu zollen. Anstatt über sich selbst nachzudenken oder sich möglichst gut in Szene zu setzten, gibt sie alles, um die anderen zu unterhalten. Soviel Selbstbewußtsein muß man erst einmal haben. By the way, sie ist natürlich weder eine Komödiantin noch bekommt sie Geld für diesen Stunt. Sie ist einfache eine ganz normale Engländerin. Bravo und danke für die gute Laune, die du mir mit deiner tollen Idee geschenkt hast!

 

new-years-swim