Super-Wetter! Egal ob in England oder Deutschland, der Sommer dreht an diesem Wochenende noch einmal richtig auf. Die Londoner packen an so einem Tag ihre Badetasche, nehmen den Zug und sind eine Stunde später am Strand von Brighton. Mittags sieht es dort genauso aus wie am Timmendorf Strand. Wirklich? Kann man erkennen, ob das Foto an der Ostsee oder am Madeira Drive gemacht wurde? (Das ist tatsächlich der Name der Strandpromenade zwischen der Marina und dem Pier in Brighton 😉

Man kann! Schauen Sie genau hin. Auf die Menschen, nicht auf die berühmte Seebrücke. Die ist unwichtig:

 

beach-goers2

 

 

Fällt es Ihnen auf? Wenn man vor Ort ist, merkt man es sofort. Die beach-goers sind angezogen! Eine Frau im Bikini ist die absolute Ausnahme. Wahrscheinlich ist es eine Touristin, vermutlich aus Deutschland. Die Engländerinnen tragen Badeanzug, die Herren knielange Shorts und sehr oft ein Hemd oder Shirt. 

So gehört es sich. Das hat nichts mit der Angst vor Hautkrebs zu tun. Andere Länder, andere Sitten. Und so reagiert man auch unterschiedlich auf die Vorhersage für die kommenden Tage. Das angekündigte Wetter ist mit unserem identisch, nämlich Regen, evtl. Sturm, deutliche Abkühlung.

Der Deutsche nimmt’s gelassen, freut sich wahrscheinlich, weil sein Urlaub gerade beendet ist und der Bürostart bei miesen Wetter viel leichter fällt. Der Engländer hingegen ist in heller Panik, man rechnet mit dem Schlimmsten. Es wird vor Tornados und Hurrikans (?!?) gewarnt. Ganz am Ende der amtlichen Vorhersage ist noch zu lesen: Das möglicherweise, eventuell, vielleicht eine Wetterlage eintreten könnte, in der sich unter gewissen Umständen ein Tornado bilden könnte. Und mit viel Glück, wenn er dann überhaupt in Gange kommt, könnte er eine Lebensdauer von vielleicht einigen vollen Sekunden haben.

Aber soweit liest der Engländer nicht. Da fährt er lieber rechtzeitig zurück, verrammelt die Haustür, sammelt Frau, Kind und Hund um sich und beruhigt mit den Worten: “I’ll put the kettle on“.

 

beach
My home is my castle. Was soll uns passieren? Rule Britannia.